Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)

§ 01 - Geltungsbereich
§ 02 - Zustandekommen des Vertrages und Verfügbarkeit
§ 03 - Preise
§ 04 - Gesetzliches Widerrufsrecht
§ 05 - Lieferung und Verzögerungen
§ 06 - Gefahrübergang
§ 07 - Eigentumsvorbehalt, Zurückbehaltungsrecht, Aufrechnung
§ 08 - Gewährleistung
§ 09 - Eigentumsvorbehalt; Aufrechnung; Zurückbehaltung
§ 10 - Fälligkeit; Zahlung
§ 11 - Haftung
§ 12 - Datenschutz
§ 13 - Anwendbares Recht, Gerichtsstand, Salvatorische Klausel

§ 1 Geltungsbereich
(1) Diese Geschäftsbedingungen gelten für alle Ihre gegenwärtigen und zukünftigen Einkäufe im Wohnfreuden.de Shop, betrieben von der cytsale GmbH & Co. KG (nachfolgend auch Wohnfreuden.de oder wir). Sämtliche Lieferungen, Leistungen und Angebote der cytsale GmbH & Co. KG erfolgen ausschließlich aufgrund dieser Geschäftsbedingungen.

(2) Abweichende, entgegenstehende oder ergänzende Allgemeine Geschäftsbedingungen werden, selbst bei Kenntnis, nicht Vertragsbestandteil, es sei denn, ihrer Geltung wird ausdrücklich schriftlich zugestimmt.
§ 2 Zustandekommen des Vertrages und Verfügbarkeit
(1) Ihre Bestellung ist ein bindendes Angebot. Es kann von uns entweder durch Zusendung einer Auftragsbestätigung als verbindliche Annahmeerklärung oder Zusendung der bestellten Ware angenommen werden. Sie sind höchstens 2 Werktage an Ihre Bestellung gebunden.

(2) Die Darstellung der Produkte im Online-Shop stellt kein rechtlich bindendes Angebot, sondern einen unverbindlichen Online-Katalog dar. Durch Anklicken des Buttons "Zahlungspflichtig bestellen" geben Sie eine verbindliche Bestellung der im Warenkorb enthaltenen Waren ab. Die Bestätigung des Eingangs der Bestellung folgt unmittelbar nach dem Absenden der Bestellung. Wir können Ihre Bestellung durch Versand einer Auftragsbestätigung per E-Mail oder durch Auslieferung der Ware annehmen.
§ 3 Preise
Die angegebenen Preise enthalten die gesetzliche Umsatzsteuer und verstehen sich, soweit nicht anders angegeben, zuzüglich Versandkosten. Zusätzliche Leistungen werden gesondert berechnet.
§ 4 Gesetzliches Widerrufsrecht

Widerrufsrecht, Widerrufsbelehrung
Verbrauchern steht ein Widerrufsrecht nach folgender Maßgabe zu, wobei Verbraucher jede natürliche Person ist, die ein Rechtsgeschäft zu Zwecke abschließt, die überwiegend weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden können.
Widerrufsbelehrung
Widerrufsrecht
Sie haben das Recht, binnen eines Monats ohne Angaben von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen.
Die Widerrufsfrist beträgt einen Monat ab dem Tag, an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht Beförderer ist, die letzte Ware in Besitz genommen haben bzw. hat.
Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns (Cytsale GmbH & Co.KG - Wilthener Str. 32, 02625 Bautzen - Tel. +49 (0)3591 5992680 – Fax.  +49 (0)3591 5992681 – email: abwicklung@cytsale.com) mittels eindeutiger Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder Email) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen informieren. Sie können dafür das beigefügte Musterwiderrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist.
Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.
Folgen des Widerrufs
Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschl. der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen 14 Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrages bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden wir Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnen. Wir können die Rückzahlung verweigern, bis wir die Waren wieder zurückerhalten haben oder bis Sie den Nachweis erbracht haben, dass Sie die Waren zurückgesandt haben, je nachdem, welches der frühere Zeitpunkt ist.
Sie haben die Waren unverzüglich in jedem Fall spätestens binnen 14 Tagen ab dem Tag, an dem Sie uns über den Widerruf dieses Vertrages unterrichten an uns zurückzusenden oder zu übergeben. Die Frist ist gewahrt, wenn Sie die Waren vor Ablauf der Frist von 14 Tagen absenden.
Sie tragen die unmittelbaren Kosten der Rücksendung der Waren.
Sie müssen für einen etwaigen Wertverlust der Waren nur aufkommen, wenn dieser Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweise der Ware nicht notwendigen Umgang mit ihnen zurückzuführen ist.
Ende der Widerrufsbelehrung

§ 5 Lieferung und Verzögerungen
(1) Die Lieferfrist verlängert sich ggf. um die Zeit, bis eine Anzahlung oder Vorauszahlung, soweit diese vereinbart wurde, bei der cytsale GmbH & Co. KG eingegangen ist. Die Auslieferung der Produkte erfolgt soweit nicht anders ausgewiesen frei Bordsteinkante, das heißt, die Artikel werden per Spedition oder Paketdienst geliefert, jedoch nur bis zur Bordsteinkante. Eine Lieferung in die Wohnung ist in diesem Fall nicht möglich bzw. erfordert eine gesonderte Vereinbarung mit uns.

(2) Liefer- und Leistungsverzögerungen aufgrund von höherer Gewalt und aufgrund von Ereignissen, die uns die Lieferung wesentlich erschweren oder unmöglich machen hierzu gehören insbesondere Streik, Aussperrung, behördliche Anordnungen usw., auch wenn sie bei Lieferanten von Wohnfreuden.de oder dessen Unterlieferanten eintreten -, haben wir auch bei verbindlich vereinbarten Fristen und Terminen nicht zu vertreten. In diesen Fällen sind wir berechtigt, die Lieferung bzw. Leistung um die Dauer der Behinderung zuzüglich einer angemessenen Anlaufzeit hinauszuschieben.

(3) Kommen Sie in Annahmeverzug, bleibt es Wohnfreuden.de vorbehalten, die Ware an einen Dritten zu verkaufen bzw. Sie als den ursprünglichen Kunden für einen etwaigen Verlust haftbar zu machen.
§ 6 Gefahrübergang
(1) Sind Sie Unternehmer, geht die Gefahr auf Sie über, sobald die Sendung von uns oder durch unseren Lieferanten an die für den Transport ausführende Person übergeben worden ist oder zwecks Versendung das Lager von Wohnfreuden.de bzw. seinem Erfüllungsgehilfen verlassen hat. Falls der Versand ohne Verschulden von Wohnfreuden.de unmöglich wird, geht die Gefahr mit der Meldung der Versandbereitschaft auf Sie über.

(2) Sind Sie Verbraucher, geht die Gefahr zufälligen Untergangs oder zufälliger Verschlechterung der verkauften Sache auch beim Versendungskauf erst mit der Übergabe der Sache auf Sie über.

(3) Für die Übergabe ist es gleichbedeutend, wenn Sie sich als Käufer im Annahmeverzug befindeen.
§ 7 Eigentumsvorbehalt, Zurückbehaltungsrecht, Aufrechnung
(1) Gelieferte Waren bleiben bis zur Erfüllung aller Forderungen aus dem Vertrag im Eigentum von Wohnfreuden.de; sind Sie eine juristische Person des öffentlichen Rechts, öffentlich-rechtliches Sondervermögen oder ein Unternehmer in Ausübung Ihrer gewerblichen oder selbstständigen beruflichen Tätigkeit, gilt dies darüber hinaus für die laufenden Geschäftsbeziehung bis zum Ausgleich aller Forderungen, die Wohnfreuden.deim Zusammenhang mit dem Vertrag zustehen.

(2) Ein Aufrechnungsrecht steht Ihnen als Kunden allein dann zu, wenn Ihre Gegenansprüche von Wohnfreuden.de anerkannt oder rechtskräftig festgestellt worden sind. Zur Ausübung eines Zurückbehaltungsrechts sind Sie nur insoweit befugt, als Ihr Gegenanspruch auf demselben Vertragsverhältnis beruht.
§ 8 Gewährleistung
(1) Es gelten die gesetzlichen Gewährleistungsbestimmungen.
§ 9 Eigentumsvorbehalt; Aufrechnung; Zurückbehaltung
(1) Sind Sie Verbraucher, dann behalten wir uns das Eigentum an der Kaufsache bis zur vollständigen Zahlung des Kaufpreises vor. Sind Sie Unternehmer, behalten wir uns das Eigentum an der Kaufsache bis zum Eingang aller noch offenen Forderungen aus der Geschäftsverbindung mit dem Besteller vor.

(2) Ein Recht zur Aufrechnung steht Ihnen nur zu, wenn Ihre Gegenansprüche rechtskräftig festgestellt oder von uns unbestritten sind. Außerdem sind Sie zu einem Zurückbehaltungsrecht nur insoweit befugt, als Ihr Gegenanspruch auf dem gleichen Vertragsverhältnis beruht.
§ 10 Fälligkeit; Zahlung
Wir bieten folgende Zahlungsmöglichkeiten an: Vorauskasse Überweisung, Paypal, Kreditkarte, Bezahlen mit Amazon und Kauf auf Rechnung über Paypal.

(1) Vorkasseüberweisung
Die Überweisungsdaten erhalten Sie nach der Bestellung.

(2) Paypal oder Paypal-Express
Wenn Sie den Rechnungsbetrag über den Online-Anbieter PayPal bezahlst, dann müssen Sie dort registriert sein bzw. vorab ein Konto bei Paypal eröffnen. Sie werden im Bestellprozess auf die Seite des Anbieters geleitet und können sich dort mit Ihren Zugangsdaten legitimieren und die Zahlungsanweisung an uns bestätigen. Mit Paypal-Express machen wir es Ihnen noch leichter. Nach Auswahl dieser Zahlungsart müssen Sie Ihre Daten nicht mehr eingeben, da hier die bei Paypal hinterlegten Adressdaten, die dort noch einmal von Ihnen direkt vor der Anweisung der Zahlung an uns bestätigt werden, genutzt und an uns übermittelt werden.

(3) Kreditkarte (ein Service von Paypal - es wird kein Paypal-Konto benötigt)
Wenn Sie den Rechnungsbetrag über Ihre Kreditkarte bezahlen möchten, dann werden Sie im Bestellprozess dazu hingeleitet.

(4) Amazon Payment
Bei Zahlung über Amazon werden Sie im Bestellprozess weiter zu Ihrem Amazon Konto geleitet. Ihre Angaben werden aus den dort hinterlegten Adressdaten übernommen. Die Belastung Ihres Kontos erfolgt bei Versand der Ware direkt von Amazon.

(5) Kauf auf Rechnung (ein Service von Paypal - es wird kein Paypal-Konto benötigt)
Hierbei muss die Rechnungs- und Lieferanschrift übereinstimmen. Bei Kauf auf Rechnung erfolgt die Reservierung des Betrags bei Abschluss der Bestellung. Die Überweisung des Rechnungsbetrages erfolgt mit schuldbefreiender Wirkung direkt an Paypal. Die Bankdaten zu Paypal werden Ihnen nach der Bestellung angezeigt und sind auf der Rechnung notiert. Anschließend haben Sie 30 Tage Zeit den offnen Rechnungsbetrag zu überweisen.

§ 11 Haftung
(1) Die cytsale GmbH & Co. KG haftet für Schäden des Nutzers, die die cytsale GmbH & Co. KG, ihre gesetzlichen Vertreter, leitenden Angestellten oder Erfüllungsgehilfen vorsätzlich oder grob fahrlässig herbeigeführt haben.

(2) Unabhängig vom Verschuldensgrad haftet die cytsale GmbH & Co. KG für Schäden, die dadurch entstanden sind, dass die in Absatz 1 Genannten eine Pflicht verletzt haben, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung Sie als Kunde regelmäßig vertrauen und vertrauen können (Kardinalpflicht), sowie im Falle einer arglistigen Täuschung.

(3) In anderen als den in Absätzen 1 und 2 genannten Fällen ist die Haftung der cytsale GmbH & Co. KG unabhängig vom Rechtsgrund ausgeschlossen. Von diesem Haftungsausschluss unberührt bleiben Schadensersatzansprüche des Nutzers aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit, die auf einer Pflichtverletzung der cytsale GmbH & Co. KG oder des in Ziffer Absatz 1 genannten Personenkreises beruhen, sowie Ansprüche nach dem Produkthaftungsgesetz.

(4) Die Schadensersatzansprüche sind, außer in den in Absätzen 1 und 3 genannten Fällen, auf den vorhersehbaren, vertragstypischen Schaden begrenzt.
§ 12 Datenschutz
Zum Datenschutz beachten Sie bitte unsere Datenschutzerklärung.
§ 13 Anwendbares Recht, Gerichtsstand, Salvatorische Klausel
(1) Für sämtliche Rechtsgeschäfte oder andere rechtlichen Beziehungen mit uns gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland. Das UN-Kaufrecht (CISG) sowie etwaige sonstige zwischenstaatliche Übereinkommen, auch nach ihrer Übernahme in das deutsche Recht, finden keine Anwendung. Bei Verträgen zu einem Zweck, der nicht der beruflichen oder gewerblichen Tätigkeit des Berechtigten zugerechnet werden kann (Vertrag mit Verbraucher), gilt diese Rechtswahl nur insoweit, als nicht der gewährte Schutz durch zwingende Bestimmungen des Rechts des Staates, in dem der Verbraucher seinen gewöhnlichen Aufenthalt hat, entzogen wird.

(2) Im Geschäftsverkehr mit Kaufleuten und mit juristischen Personen des öffentlichen Rechts wird als Gerichtsstand für alle Rechtsstreitigkeiten über diese Geschäftsbedingungen und unter deren Geltung geschlossenen Einzelverträge, einschließlich Wechsel- und Scheckklagen, unser Geschäftssitz vereinbart. Wir sind in diesem Fall auch berechtigt, am Sitz des Kunden zu klagen.

(3) Sollten einzelne Bestimmungen dieser allgemeinen Geschäftsbedingungen ganz oder teilweise nicht rechtswirksam sein oder ihre Rechtswirksamkeit später verlieren, so wird hierdurch die Gültigkeit der allgemeinen Geschäftsbedingungen ansonsten nicht berührt. An die Stelle der unwirksamen Bestimmungen treten die gesetzlichen Bestimmungen. Das gleiche gilt, soweit die allgemeinen Geschäftsbedingungen eine nicht vorhergesehene Lücke aufweisen.

Stand: 09.06.2016